Verband

STRUKTUR

PRÄSIDIUM

ZIELE UND AUFGABEN

ERFOLGE

SERVICE

LINKS

PERSPEKTIVEN

SATZUNG

Visionen

Der Blick geht über das Tagesgeschäft hinaus: Der bdv unterstützt seine Mitglieder darin, sich gemeinsam fit für die Zukunft zu machen. Der Verband hat Visionen, behandelt Branchen-Themen nachhaltig und entwickelt Projekte für das Business von morgen.

Initiativen für das Geschäft von morgen

Verwertungsgesellschaft:
Der bdv hat eine eigene Verwertungsgesellschaft initiiert, die inzwischen ihre Arbeit aufgenommen hat. Künstler, Tonträgerfirmen und Medien werden Veranstaltern zukünftig für die Nutzung von Live-Aufzeichnungen eine angemessene Vergütung leisten. Der Verband setzt damit die entsprechende Option des Urheberrechts um. > mehr zur Verwertungsgesellschaft

Gesamtwahrnehmung vergrößern:
Während elf Teilmärkte der Kultur- und Kreativwirtschaft von Bund und Ländern aus vielen Töpfen gefördert werden, geht die Veranstaltungsbranche leer aus. Die Rahmenbedingungen etwa der Musik- und Filmindustrie stehen immer noch mehr in der Diskussion als die des wirtschaftlich bedeutenderen Live Entertainment-Sektors. Der bdv will dies ändern und u. a. Fördermittel auch für Veranstalter zugänglich machen.

GEMA-Vergütungen und Künstlersozialabgabe:
Diese Abgaben stellen einen erheblichen Kostenfaktor des Veranstaltungsgeschäfts dar und steigen stetig. Der bdv behält die Entwicklung im Auge und kämpft für tragbare Verhältnisse.

Internationale Netzwerke:
Die Globalisierung der Märkte fordert eine wachsende internationale Vernetzung auch der Veranstaltungsunternehmen heraus. Der bdv eröffnet seinen Mitgliedern Kontakte zu internationalen Netzwerken, Branchenmessen und Kongressen.

Qualität der Ausbildung:
Die qualifizierte Ausbildung des Branchen-Nachwuchses bleibt auch nach der vom Verband initiierten Einführung des Lehrberufs „Veranstaltungskaufmann/-frau“ ein aktuelles Thema. Der bdv engagiert sich für die Aufhebung von Defiziten auf schulischer wie betrieblicher Seite und für die Optimierung der Ausbildungsqualität.

Arbeits- und Sozialrecht:
Diese rechtlichen Aspekte gewinnen in den Veranstaltungsfirmen an Bedeutung. Der bdv arbeitet in diesem Bereich an Konzepten und Lösungen für den betrieblichen Alltag der Agenturen.