Themen | Kompetenz

KSK-AUSGLEICHSVEREINIGUNG

TICKETZWEITMARKT

MARKTSTUDIEN

GEMA

VERWERTUNGSGESELLSCHAFT

Die Branche in Zahlen, Daten und Fakten

Der bdv und sein Medienpartner „musikmarkt“ haben die aktuelle GfK-Studie 2013 zum Live Entertainment-Markt veröffentlicht.
> Pressemitteilung

GfK-Marktstudie 2013 weist Wachstum aus

Für den deutschen Konzert- und Veranstaltungsmarkt stehen die Zeichen auf Wachstum. Das Jahr 2013 konnte das schwächere Vorjahresergebnis eindrucksvoll korrigieren. Das belegt die aktuelle im Auftrag des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft (bdv) und des Branchenmagazins musikmarkt erstellte Veranstaltungsmarktstudie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Demnach stieg der Umsatz der gesamten Branche um satte 15 Prozent auf insgesamt 3,822 Milliarden Euro, was einem Plus von 500 Millionen Euro entspricht.

Getrieben wurde dieses Wachstum nicht zuletzt von einer Zunahme der Veranstaltungsbesucher um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr (32,9 Millionen Besucher). Vor dem Hintergrund eines um 10 Prozent gesteigerten Ticketverkaufs (insgesamt 120,6 Millionen) bedeutet dies einen Durchschnittswert von 3,7 Veranstaltungen pro Besucher. Erhöhte Ticketkosten trugen somit nur zu einem Teil zum Umsatzwachstum bei. Die durchschnittlichen Ausgaben pro Ticket fielen mit einer Steigerung um fünf Prozent von 30,20 Euro auf 31,70 Euro eher moderat aus. Insgesamt wurde beobachtet, dass der Umsatzanteil im Mix von Musikveranstaltungen und Nicht-Musikveranstaltungen stärker zur Musik tendiert: Der Studie zufolge machte der Anteil von Musikveranstaltungen 2013 mehr als 70 Prozent aus. Fest steht allerdings, dass beide Bereiche vom Besucherplus des Ge-samtmarktes spürbar profitieren konnten.

Die Studie liefert auf fast 60 Charts umfangreiches Zahlenmaterial zum Live Entertainment in Deutschland.

Die Gesamtstudie können Sie im bdv-Shop bestellen.

Bedeutung von Musik- und Nicht-Musikveranstaltungen

themen_marktstudien1

themen_marktstudien2

themen_marktstudien3