Ausbildung | Fortbildung

VERANSTALTUNGSKAUFMANN/-FRAU

VERANSTALTUNGSTECHNIKER/-IN

FORTBILDUNG

 

Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann/- kauffrau

Der Präsident des Bundesverbandes der Veranstaltungswirtschaft, Rechtsanwalt Prof. Jens Michow, hat für den bdv als vom Bund beauftragter Sachverständiger wesentlich an der Neuordnung des Berufes und damit der Erarbeitung des Ausbildungsrahmen- und Lehrplans sowie der Prüfungsordnung mitgewirkt. Im August 2001 war es dann endlich soweit: das Bundesministerium für Bildung verordnete den neuen Ausbildungsgang. In den Berufsschulen wurden besondere Klassen für das neue Ausbildungsprofil eingerichtet. Der Lehrberuf Veranstaltungs-kaufmann/-frau war Realität geworden.

Zwischenzeitlich hat sich der Ausbildungsberuf des/ der Veranstaltungskaufmann/-kauffrau zu einem Trendausbildungsweg entwickelt. Mehr als 20.000 Auszubildende haben ihn zwischenzeitlich erfolgreich durchlaufen.

Informationen zu Ausbildungsplätzen finden Sie auf den Seiten der örtlichen Handelskammern sowie der Arbeitsagentur. Alle Verodnungen zum Ausbildungsberuf Veranstaltungskaufmann/-kauffrau finden Sie hier:

 

Engagement für die Aus- und Fortbildung des Berufssstandes

Ein vorrangiges Anliegen des Bundesverbandes besteht in der Förderung der Aus- und Fortbildung des Berufsstandes. So setzte sich der Verband bereits seit Mitte der 90er Jahre für die Schaffung einer branchenspezifischen Ausbildung ein. Als Ergebnis dieser Initiative wurde im August 2001 bundesweit der neue Dienstleistungsberuf Veranstaltungskaufmann/-kauffrau als Ausbildungsberuf etabliert. Die dreijährige Ausbildung erfolgt im dualen System und damit sowohl in Unternehmen des Wirtschaftszweigs als auch in den Berufsschulen.