Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft e.V.


Wir über Uns

Wir bewegen etwas in der Musikwirtschaft

Der Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft e.V. (bdv) − vormals „idkv“ − ist der Wirtschaftsverband aller Sparten des deutschen Veranstaltungsgewerbes und der Künstlerbetreuung. Er vertritt und berät umfassend die Branchen der Konzert- und Tourneeveranstalter, Gastspieldirektionen, Künstlermanager und Eventagenturen.
> mehr


WIR-U-BER-UNS


TOP-THEMEN: Künstlersozialabgabe | GEMA | Steuern | Marktstudie


GEMA

Tarifverhandlungen gescheitert

Die seit Mitte des Jahres vom bdv und dem VDKD mit der GEMA geführten Verhandlungen über die Fortsetzung ihres Ende 2014 auslaufenden Tarifvertrags im Bereich der Konzertveranstaltungen mit Unterhaltungsmusik sind gescheitert. Die Verbände werden nun ein Schiedsstellenverfahren beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) in München einleiten und einen Antrag auf Erlass eines Einigungsvorschlags stellen.
> Gemeinsame Pressemitteilung des bdv und VDKD


GEMA-Tarife


WIR TRAUERN

Veranstalter Wolfgang Besemer verstorben

Unser bdv-Kollege Wolfgang Besemer ist am 18. Dezember überraschend gestorben. Der über Hannover hinaus bekannte Konzertveranstalter führte gemeinsam mit Michael Lohmann seit über drei Jahrzehnten die Agentur Hannover Concerts. Der 61-Jährige galt als großer Förderer der Musikszene und holte internationale Pop- und Rockstars in die niedersächsische Landeshauptstadt. Das bdv-Mitgliedsunternehmen Hannover Concerts, eine der größten Agenturen Norddeutschlands, präsentiert jährlich mehr als 200 Veranstaltungen in der Region. Mit Besemer verliert das deutsche Live Entertainment einen prägenden Kopf.


Besemer


Verwertungsgesellschaft

Vom bdv initiierte GWVR jetzt zugelassen

Die Veranstalter haben jetzt ihre eigene Verwertungsgesellschaft. Neben Urhebern, Künstlern und Tonträgerherstellern können zukünftig auch die Veranstalter von Konzerten eine Vergütung für jede Form der Auswertung ihrer Leistungen beanspruchen. Ein Erfolg des bdv.
> mehr

VERWERTUNGSGESELLSCHAFT


Musikdialog Hamburg

Musikwirtschaft initiiert Musikmarktstudie
Beim „2. Musikdialog Hamburg“ verständigten sich die zentralen Teilmärkte der Musikwirtschaft – Recorded Music, Live Entertainment, Publishing – darauf, eine Studie zur volkswirtschaftlichen Bedeutung der Musikwirtschaft in ihrer Gesamtheit zu beauftragen. Die Stadt Hamburg beteiligt sich finanziell an dem Projekt.
> mehr

Musikdialog-Home-neu


GfK-Studie

Aktuelle Zahlen und Fakten zur Branche

Für den deutschen Veranstaltungsmarkt stehen die Zeichen auf Wachstum. Das Jahr 2013 konnte das schwächere Ergebnis aus dem Vorjahr eindrucksvoll korrigieren. Das belegt die im Auftrag des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft und des Branchenmagazins „musikmarkt“ erstellte aktuelle Marktstudie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).
> mehr

MARKTSTUDIE-GfK